Oracle BPM

Software Engineering

Nachdem ich in den vorangegangenen beiden Blogposts darauf eingegangen bin, um was es sich bei ACM handelt und was die wichtigsten Komponenten sind, möchte ich zum Abschluss der Reihe das Starten und Bearbeiten eines ACM-Falls mithilfe des Business Process Workspace der Oracle BPM Suite 12c erklären.

Software Engineering

Die Oracle Business Process Management Suite 12c stellt eine sehr umfangreiche Lösung im Bereich des BPM dar. Es handelt sich dabei um eine Plattform, die Zusammenarbeit unterstützt und mit der sich Prozesse effizient gestalten, optimieren und ausführen lassen. Mit dem Release 11.1.1.7 wurde das Case Management als neue Erweiterung erstmals in die Suite aufgenommen. Diese Erweiterung ermöglicht die Erstellung und Bearbeitung von Fällen innerhalb der Suite. Ich zeige hier auf, wie ein Adaptive Case Management (ACM)-Projekt mit Hilfe der Oracle BPM Suite 12c erstellt werden kann und stelle die wichtigsten Fallkomponenten für solch ein Projekt vor.

Software Engineering

Adaptive Case Management (ACM) ist eines der Trendthemen der letzten Jahre im Bereich des Prozessmanagements. Im Gegensatz zum klassischen Business Process Management (BPM) wird allerdings ein verstärkter Fokus auf den Faktor Flexibilität und Lernfähigkeit gelegt. Ich erkläre euch, um was es sich bei Adaptive Case Management im Detail handelt und zeige die wesentlichen Unterschiede zum Business Process Management auf.

Oracle BPM Suite 12c - Beispielprozess PrüfeAntrag

Software Engineering

Die Oracle BPM Suite 12c unterstützt, wie bereits die Vorgängerversion 11g, die BPMN 2.0 Notation zur Modellierung von (Geschäfts)-Prozessen. So finden sich Activities, Events und Gateways dieser Notation zur Abbildung eines Prozessablaufes in der BPM Suite wieder. Sind diese Objekte in der BPMN 2.0 Notation noch sehr abstrakt gehalten, gibt es in der BPM Suite eine ganze Palette an vordefinierten Objekten, um schnell Prozesse modellieren zu können.

Software Engineering

Mit dem Release der BPM Suite und SOA Suite 12c liefert Oracle eine sogenannte Quickstart-Installation zum schnellen Hochziehen einer Entwicklungsumgebung, ohne große Konfigurations- und Installationsorgien. Diese Quickstart-Installation beinhaltet neben dem JDeveloper 12c und dem jeweiligen Feature-Set (BPM/SOA) auch noch einen integrierten WebLogic Server mit angeschlossener JavaDB (Apache Derby). Im Folgenden wird nun auf eine Installation der BPM Suite 12c eingegangen, die einzelnen Schritte sind jedoch analog auf die Installation einer SOA Suite 12c übertragbar.