Alles im Flow

Integration

Integration

Für die Umsetzung digitaler Strategien im Unternehmen ist eine moderne IT-Landschaft essenziell. Im Zuge der Digitalisierung von Geschäftsprozessen ist die Anzahl von eingesetzter Software für bestehende und neue Workflows enorm gestiegen. Und diese Software muss natürlich integriert und möglichst effizient gemanagt werden.

 

Guardian, Modernizer oder Pioneer?

Alle Schnittstellen werden vorwiegend auf einer Service Bus Plattform implementiert. Die Service Bus Plattform benutzt als Infrastruktur einen Application Server (Java EE Server) und erlaubt die Implementierung von Schnittstellen mit XML, SOAP+WS Technologien und vorkonfigurierten Adaptern. Die implementierten Schnittstellen sind daten-getrieben, dokument-basiert oder auch Batchverarbeitung. Die Verantwortung für die Planung, Umsetzung und Betrieb von Schnittstellen liegt alleine in der IT. Mit steigender Anzahl von Schnittstellen müssen zusätzliche Ressourcen für Betrieb, Infrastruktur und Performance in die vorhandene Plattform investiert werden. Der Ausfall der Plattform kann zum Risikofaktor werden.

Ihre Herausforderungen 

  • Kosten- und Zeitminimierung in der Implementierung und Wartung von Schnittstellen.
  • Stärkere Einbindung von Anwendern und Fachbereichen in den Prozess von Anforderungen, Umsetzung und Betrieb (Monitoring) von Schnittstellen.
  • Agile und transparente Planung und Umsetzung von Integrationsprojekten.
  • Entscheidung für oder gegen eine SOA oder Service Bus basierte Integration
  • Risikominimierung bei Systemänderungen durch bessere Dokumentation von Schnittstellen.

Chancen und Ziele

  • Neue Schnittstellen werden schneller und kostengünstiger implementiert und bereitgestellt.
  • Etablierung eines agilen Vorgehens, mit Kostentransparenz, für neue Schnittstellen-Implementierungen.
  • Risikominimierung bei Änderungen durch vollständige Transparenz über bestehende Schnittstellen und Systeme.
  • Aufbau einer Governance für Schnittstellen inkl. Lifecycle Management.
  • Konzept für die Ergänzung und Modernisierung bestehender Schnittstellen durch iPaaS und Cloud Lösungen, inkl. der Nutzung von Container-Plattformen.
  • Entlastung der IT beim Monitoring und stärkere Einbindung von Fachabteilungen.

Fachliche Anforderungen werden zunehmend durch Cloud Systeme gelöst. Ferner werden immer mehr Maschinen miteinander vernetzt (IoT). Integration als wichtige Basis ermöglicht das reibungslose und schnelle Zusammenspiel zwischen den verschiedenen Infrastrukturen. Die Integration orientiert sich stärker am fachlichen Prozess und übernimmt nicht nur die Aufgabe Daten von A nach B zu bringen. Fachbereiche können deshalb mehr Verantwortung im Bereich Integration übernehmen. Schnittstellen werden nach agiler Vorgehensweise iterativ entwickelt und zur Verfügung gestellt. Der Einsatz von Containern erlaubt mehr Flexibilität bei der Auswahl geeigneter Technologien oder Berücksichtigung von besonderen Eigenschaften einer Schnittstelle. Schnittstellen basieren vorwiegend auf Nutzung und Bereitstellung von APIs. Der Lebenszyklus von APIs werden in der API-Plattform verwaltet.

Ihre Herausforderungen

  • Nahtlose Integration von Systemen zwischen SaaS und on-premise Applikationen.
  • Einfache Integration von IoT-Daten in bestehende Plattformen und Prozesse.
  • Etablierung einer prozess-orientierten Denkweise bei der Gestaltung von Integrationen und damit stärkere Einbindung und Verantwortung von Fachbereichen.
  • Definition und Aufbau einer Strategie für Monitoring und Fehlermanagement von Schnittstellen.
  • Aufbau eines umfassenden API Management unter Berücksichtigung von Sicherheitsaspekten.
  • Nutzung von iPaaS Plattformen

    Chancen und Ziele

    • Aufbau eines API Managements
    • Optimierung bzw. Konsolidierung unterschiedlicher Integrationswerkzeuge und Strategien (PaaS (Integration) – On Premise – Container Orchestrierung)
    • Nutzung von Workflows oder BPM für End-2-End Integration und digitale Prozesse
    • Nutzung von Management und Monitoring von Schnittstellen und Requests zur Visualisierung von Geschäftsprozessen
    • Aufbau eines Self-Service für die Umsetzung von Integrationen durch den Fachbereich

    Zunehmend erfolgt die Integration von Systemen in der Cloud und On-Premise über Events, die durch einen Event Hub verwaltet werden. Events bieten die technische Grundlage, um Endanwender in die Lage zu versetzen eigene Integrationsstrecken für Ihren persönlich optimierten Workflow zu gestalten. Diese Integrationen können über Self-Service Portale in Form von Rezepten formuliert werden. Fachbereiche sind für die Themen Integration und Prozessorentierung sensibilisert. Sie verstehen die Anforderungen und Auswirkungen von Entscheidungen auf Schnittstellen. Durch Auswertung von Event-Daten und Machine Learning Ansätzen können mögliche Integrationsprobleme erkannt und analysiert werden. Das ermöglicht die automatische Anwendung von Fehler-Patterns. Integration läuft stetig, reibungslos, schnell und sicherer ab.

    Ihre Herausforderungen 

    • Definition der Bedeutung von Events und Streaming für die Integration (große Datenmengen, Echtzeitverarbeitung)
    • Event-getriebene Architektur und Integrations Patterns (z.B. Event Sourcing)
    • Definition von Integration im Kontext von Function as a Service
    • Unabhängigkeit von Cloud Anbietern in Bezug auf Integration
    • Bestimmung von Auswirkungen von Multi-Cloud Environments auf die Integration der Systeme
    • Wie bekommt das eigentlich Netflix auf die Reihe und was können wir für unser Unternehmen daraus lernen? → Chaos Engineering/Testing

    Ihre Chancen und Ziele

    • Hochverfügbare, hoch skalierbare Integrationsstrecken im Umgang mit Echtzeit- Massendaten
    • State of the Art Integration bei der Entwicklung neuer Anwendungen oder Geschäftsmodelle
    • Evaluierung der Möglichkeiten durch KI und Autonomous Services zur Integration
    • Konzepte zum Aufbau von Multi-Cloud und Multi Vendor Konzepten für die Integration
    • Optionen zur Integration disruptiver Technologien wie z.B. Blockchain in bestehende Anwendungen oder Geschäftsprozesse

      Bereit? Profitieren Sie von unserem Know-how im Bereich Integration!

      Esentri
      Markus Lohn Head of Technology Consulting