Blockchain im Enterprise-Kontext

Robuste Geschäftsprozesse durch Blockchain

Digitale Innovation

Wie robust sind die Prozesse
Ihrer Wertschöpfungskette?

Entlang von Wertschöpfungsketten sind oft viele Unternehmen involviert. Damit dabei alles reibungslos funktioniert, müssen einige Hürden überwunden werden. In der heutigen VUCA-Welt kommt es allerdings eher selten vor, dass unternehmensübergreifend (und manchmal nicht einmal intern) die Wertschöpfungsprozesse stabil über einen längeren Zeitraum fehlerfrei funktionieren.

Challenges

IT-Systeme
  • Wie sorge ich dafür, dass meine Daten stets korrekt synchronisiert sind – sowohl mit internen als auch externen Systemen?
  • Wie robust sind meine Schnittstellen – sowohl innerhalb des Unternehmens, als auch zu externen Partnern in der Wertschöpfung?
  • Wie sieht meine API-Strategie aus – und welche verfolgen meine Lieferanten und Kunden?
Prozesse
  • Wie kann ich dafür sorgen, dass fachliche Prozesse technisch stets richtig abgebildet sind und keine Fehlerzustände möglich sind?
  • Wie sorge ich dafür, dass entlang der Wertschöpfungskette keine Prozesse brechen, weil ein Partner seine fachliche Logik angepasst hat?
Daten
  • Wie halte ich meine Daten konsistent – für mich und meine Partner in der Wertschöpfung?
  • Welche Daten sollte ich mit diesen Partnern teilen, um Mehrwerte für meine Kunden zu erreichen?
  • Wie teile ich meine Daten sicher und behalte die Hoheit?


 

Success Story

Einige der obigen Challenges konnten wir für einen speziellen Use Cases eines Handelskonzerns lösen. Dabei wurde eine Blockchain implementiert und entsprechende Cloud-Produkte von Oracle eingesetzt.

Use Case: Orchestrierung und Stabilisierung eines Freigabe-Workflows

  • Ein international agierender Handelskonzern teilt seine Produktspezifikationen mit mehreren Landesgesellschaften und den Produktlieferanten via DMS und Email.
  • Der Freigabeprozess aller Parteien nimmt mangels eines maßgeschneiderten, digitalen Systems viel manuellen Aufwand und entsprechend Zeit in Anspruch.
  • Konfliktlösungen bei Unstimmigkeiten sind ebenfalls sehr zeitaufwendig. Produktionsfehler aufgrund abweichend angewandter Produktspezifikationen können sehr hohe Kosten verursachen.
  • Eine Webanwendung erlaubt die einfache Pflege und Verwaltung der Produktspezifikationen.
  • Der Freigabeprozess wird durch einen klaren Workflow orchestriert. Alle Parteien können ihre Freigaben digital erteilen und einsehen.
  • Die Workflow-Logik ist dabei über eine Blockchain abgesichert. So können keine „Zombie“-Datensätze und Prozess-Deadlocks entstehen.
  • Jede Freigabe wird – für maximale Nachvollziehbarkeit – in niedrigster Granularitätsstufe in der Blockchain gesichert.
  • Durch den Einsatz von Cloud Technologien – unter anderem dem Oracle Blockchain Cloud Service – und den damit verbundenen out-of-the-box / Enterprise-ready Features konnte die Lösung mit hoher Geschwindigkeit umgesetzt werden.
  • Durch den Einsatz der Blockchain-Lösung konnte die Dauer des Freigabeprozesses um 90% reduziert werden.
  • Alle Parteien haben zu jeder Zeit die exakt gleiche Sicht auf die Daten. Aufwände für Konfliktauflösungen gibt es somit nicht mehr – dank 100% Transparenz und Unveränderlichkeit der Daten.
  • Dadurch entfallen die hohen Kosten für Ausschussware (aufgrund irrtümlicher Produktspezifikationen) zu 100%.
  • Technische Anpassungen an einen geänderten fachlichen Prozess erfolgen immer in Abstimmung mit allen Parteien. Prozessbrüche gehören damit der Vergangenheit an.
lab

Raus aus der Komfortzone –
jetzt geht’s rund!

Digital Innovation mit esentri

Mehr zum Thema

Esentri
Jan Schmid Director of Digital Business