About Markus Lohn

Markus Lohn ist als Head of Technology Consulting für die technologische Ausrichtung der esentri AG verantwortlich. Als Experte für die Themen Java EE, SOA und Oracle Fusion Middleware hält er Fachvorträge auf Konferenzen, engagiert sich in der Oracle Community und twittert unter @MarkusLohn.

Streamline Development in Oracle Projects

Dynamic markets and the constant reaction to changing conditions is a decisive success factor for companies today. All measures taken in the past years in the field of software development were aimed at supporting and facilitating this dynamics technically. Development times had to be drastically reduced and results made available for review earlier than before. IT has achieved a different status in the company today. IT can be used to tap new growth areas and strengthen existing customer relationships. For this reason, it is important to address the question of how quickly a developer can work productively in a new project. In this blog post, tools and procedures are presented to enable a developer to be productive in the project in less than a day. In detail, this means, for example, editing a user story from the backlog.

By | 22.01.2018|Oracle FMW, Oracle SOA|0 Comments

Test Oracle Management Cloud Log Analytics with WebLogic Server

In this blogpost I will share my first experiences monitoring a Fusion Middleware environment with Oracle Management Cloud (OMC). For this test drive I used a WebLogic SOA Domain running on a Virtual Box image on my local machine.

By | 10.01.2018|Cloud, Oracle FMW|0 Comments

Using Execution Context ID (ECID) in Servicebus Projects

Execution Context ID (ECID) is a unique identifier to correlate events or requests associated with the same transaction across several Fusion Middleware components. The ECID value for a particular request is generated at the first layer and is passed down to the subsequent layers. The ECID value is logged (and auditable) in each product involved in the transaction. ECID allows an administrator to track the end-to-end flow of a particular request across the product stack.

By | 30.11.2017|Oracle FMW, Oracle SOA|0 Comments

Create and use a Docker container with Oracle XE on macOS

This article explains how to create and use a Docker container with an Oracle XE database on macOS. The following steps are very simple and easy. The database setup needs only minutes and works very well for development and testing purposes.

By | 15.05.2017|Oracle SOA|6 Comments

R.I.P. Oracle-Datenbank

Relationale Datenbanken implementieren ein auf der Mengenlehre basiertes Modell. Dieses Modell ist noch dazu für fast für Jedermann leicht zu verstehen und anwendbar. Relationale Datenbanken, insbesondere Oracle, galten bisher als der Defacto-Standard, wenn es um das Speichern von Informationen ging. Mittlerweile hat die Oracle-Datenbank mit über 30 Jahren ein stolzes Alter erreicht. In der IT sind diese Zeiträume im Vergleich zu den üblichen Innovationszyklen sehr lang. Deshalb kann man sich schon die Frage stellen, ob die Oracle-Datenbank so langsam Reif für die Rente ist. Insbesondere die heutigen Anforderungen hinsichtlich Performance, Skalierbarkeit, Vielfalt und Menge der zu speichernden Daten stellen hohe Anforderungen an die Datenbank im Allgemeinen. Auch aus dem Kreise der Entwickler wächst der Druck hinsichtlich CI/CD-Unterstützung bei der Datenbankentwicklung. Sind Prinzipien wie ACID, Lesekonsistenz, Transaktionssicherheit etc. heute noch zeitgemäß und notwendig? Im Bereich der NoSQL-Datenbank gibt es in der Zwischenzeit viele Alternativen mit Potential.

By | 11.01.2017|Oracle FMW|0 Comments

Oracle ESB: to be or not to be?

Wenn in Unternehmen das Thema SOA oder Integration auf der Tagesordnung steht, wird häufig über die Anschaffung einer Middleware und ESB im Speziellen nachgedacht. Die Folge ist dann, alle Aufgaben in diesem Umfeld unbedingt mit der Middleware oder ESB lösen zu wollen. Es wird nicht mehr hinterfragt, ob das im konkreten Fall sinnvoll und richtig ist. Eine Gesamtstrategie fehlt häufig. In diesem Vortrag werden mögliche Alternativen erläutert und eine mögliche Strategie aufgezeigt. Abgerundet wird der Vortrag durch einen Entscheidungsbaum, der bei neuen Integrationsvorgaben die entsprechende Implementierungsvariante selektiert. Der Entscheidungsbaum wurde in einem konkreten Kundenprojekt erstellt.

By | 23.12.2016|Oracle FMW|0 Comments

Configure and send email notifications with UMS Notification Service in Service Bus 12c

This blog post provides a detailed description how to configure and send an email notification with User Notification Service (UMS). In detail it shows how to configure the following properties in a OSB pipeline...

By | 05.12.2016|Oracle FMW, Oracle SOA|0 Comments

Create Compact Domain automatically

The Oracle SOA Suite and Oracle Business Process Management Suite Quick Start distributions allow you to quickly install a development or evaluation environment on a single host computer. The Quick Start distribution provides the following Domain Types...

By | 30.11.2016|Oracle SOA|2 Comments

Redstack complete – Microservices mit FMW und Exalogic

Der Begriff des Microservice hat seit einiger Zeit eine Menge Aufmerksamkeit gewonnen. Der Microservice-Ansatz kann als ein Architekturstil für den Entwurf von verteilten Softwaresystemen gesehen werden. Kurz gesagt sind Microservices ein Ansatz für die Implementierung eines Systems durch eine größere Menge von kleinen Diensten. Jeder Dienst wird dabei unabhängig ausgeführt, verwendet seine eigenen Daten und bietet leichtgewichtige Kommunikationsmechanismen gegenüber anderen Diensten.

By | 13.07.2016|Software Engineering|0 Comments

Unable to compile a composite that contains a Java embedded activity with Maven

Maven is not compiling the composite when a BPEL process contains java embedding. Just incorporating java embedding makes the maven compilation to fail. If the java embedding is removed then the composite compilation is successful in Maven. This issue can be reproduced with JDeveloper 12.1.3.x.

By | 07.04.2016|Oracle FMW|1 Comment