Seit einiger Zeit mehren sich die kritischen Stimmen: Java hat seine Zeit gehabt; JEE ist zu groß und zu schwer zu verstehen; kann man in der Cloud nicht auch ganz gut ohne Java (JEE) leben? Der Artikel betrachtet diese Entwicklung und geht dabei auf die verschiedenen Aspekte ein, um dann zu einer Antwort darauf zu kommen, ob JEE in der Cloud noch eine Daseinsberechtigung hat.

zum vollständigen Artikel (erschienen in Java aktuell, Ausgabe 2/2018)

Autor: Matthias Fuchs, esentri AG

Brauchen wir Java in der Cloud?