Was uns antreibt

Mit unserer Begeisterung für führende Technologien vernetzen wir Systeme, Prozesse und Menschen.

Unser Leitbild leben wir mit derzeit 50 Mitarbeitern. Unser Antrieb ist die Neugier, mit der wir nach den aktuellsten Trends Ausschau halten und mit der wir gerne auch mal über den Tellerrand schauen. Daher rührt auch unser Anspruch, nicht nur die offensichtlichen Probleme zu lösen, sondern auch deren Ursache auf den Grund zu gehen. Wir analysieren, hören zu, hinterfragen die aktuelle Situation und erarbeiten dann anhand der Ergebnisse die nächsten Schritte. Dabei haben wir immer den Kunden im Visier und orientieren uns an ihm, nicht an der Technologie. Herausforderungen begegnen wir fokussiert und mit viel Leidenschaft. Erst, wenn wir das optimale Ergebnis erreicht haben, ist unsere Arbeit getan.

Wie sind wir eigentlich auf den Namen esentri gekommen?

esentri setzt sich aus den beiden Bestandteilen: easy + entry zusammen und spiegelt den Kern unseres Gründungsgedankens wieder: unseren Kunden einen einfachen Zugang zu modernsten Technologien zu bieten.

Wer wir sind

Wir stehen für die Freude an Innovation und unsere Begeisterung in der Umsetzung. Jedes Projekt ist für uns auch ein Auftrag, die Innovationskraft unserer Kunden voranzubringen. Dabei setzen wir auf selbstentwickelte Methoden, um den aktuellen Standort sowie die Ziele zu bestimmen bevor es überhaupt an die Umsetzung geht. Wir arbeiten für Marktführer, Hidden Champions oder Unternehmen, die das zu ihrem strategischen Unternehmensziel erklärt haben.

Robert Szilinski
Robert SzilinskiCEO, Vorstandsvorsitzender
Robert Szilinski ist Unternehmer aus Leidenschaft. Nach einigen Jahren in der Technologieberatung mit den Schwerpunkten IT-Strategie, Integration und agiles Projektmanagement konzentriert er sich derzeit auf Trends wie Digitalisierung, IoT und bimodale IT. Bei der Deutschen Oracle Anwender Gruppe ist er Vorstand für die DOAG Development Community.
Frank Szilinski
Frank SzilinskiCFO, Vorstand
Frank Szilinski ist Spezialist für Rich Internet Applications, Softwarearchitekturen und Cloud Lösungen. Nach seinem Studium der Informatik in Karlsruhe und langjähriger Beratertätigkeit ist er nun als Vorstand zuständig für die Bereiche IT, Operations und Finance. 
Dr. Ullrich Buchacker
Dr. Ullrich BuchackerAufsichtsratsvorsitzender
Dr. Ullrich Buchacker trat 1998 als Leiter der Betriebs- und EDV-Revision in die Südwestdeutsche Landesbank ein. Nach der Fusion zur Landesbank Baden-Württemberg wurde ihm die Leitung der IT-Revision des Fusionsinstituts übertragen, die er inne hatte, bis er 2005 die Leitung IT/Organisation bei der SüdLeasing GmbH, einem Tochterunternehmen der Landesbank Baden-Württemberg, übernahm.
Dr. Joachim Bernecker
Dr. Joachim Berneckerstellv. Aufsichtsratsvorsitzender
 Dr. Joachim Bernecker studierte an der Uni Karlsruhe Wirtschafts- ingenieurwesen und war Mitgründer und Vorstand der IT-Unternehmen nova data AG und entory AG. Seit 2002 engagiert er sich mit eigenem Kapital als Business Angel und ist aktuell bei etwa 20 IT-Unternehmen beteiligt. Daneben begleitet er mehrere Aufsichts- und Beiratsmandate. 
Dr. Jakob Karszt
Dr. Jakob KarsztAufsichtsrat, Social Entrepreneur
Dr. Jakob Karszt promovierte an der Universität Karlsruhe und gründete im gleichen Jahr sein erstes Unternehmen, die Inovis GmbH & Co. Anfang 2000 übernahm er die IT-Tochtergesellschaft eines Verlags, die er im Jahr 2005 durch Zukauf und Fusion in die  Firma POET AG überführte, die er Ende 2011 als Vorstand verließ. Dr. Karszt ist an mehreren jungen Unternehmen beteiligt und begleitet verschiedene IT Unternehmen als Beirat oder Aufsichtsrat.
Markus Lohn
Markus LohnHead of Technology Consulting

Markus Lohn ist Enterprise Architekt und Spezialist für die Oracle Fusion Middleware. Er blickt auf 13 Jahre Projekterfahrung als Oracle Berater in den Bereichen Java EE, SOA und Enterprise 2.0 zurück. Als Experte in der Konzeption und Umsetzung von komplexen Anforderungen auf Basis der Oracle SOA Suite modernisiert er zahlreiche Softwaresysteme. Sein besonderes Interesse liegt darin, die Entwicklung prozessorientierter zu gestalten und sein Know-how auf Konferenzen weiterzugeben.

Barbara Przeklasa
Barbara PrzeklasaHead of Marketing & Communications

Barbara Przeklasa spezialisierte sich früh auf das B2B-Umfeld und war als Marketing and Communications Managerin bei unterschiedlichen Unternehmen in der IT sowie Personaldienstleistung tätig. Darüber hinaus war sie zentral am erfolgreichen Markenaufbau eines Start-Ups beteiligt. Bei esentri verantwortet und konzipiert sie den einheitlichen Marktauftritt auf allen Kanälen sowie die gesamte Unternehmenskommunikation.

Sonja Schmid
Sonja SchmidHead of Recruiting and Human Resources
Sonja Schmid verantwortet bei esentri den gesamten Bereich Human Resources. Die Sozialwissenschaftlerin mit Branchenerfahrung in der IT und Personaldienstleistung hat in ihrer beruflichen Laufbahn als Generalistin alle HR-Bereiche durchlaufen. Sie beschäftigt sich intensiv mit den Herausforderungen im HR-Umfeld wie zukunftsfähige Personalentwicklung und „frechmutiges“ Employer Branding. Zusätzlich engagiert sie sich aktiv bei den Wirtschaftsjunioren Karlsruhe.
Jan Schmid
Jan SchmidHead of Finance
Jan Schmid sammelte nach dem Studium der Informatik mehrjährige Berufserfahrung als Berater im Oracle-Umfeld. Durch den Abschluss seines MBA an der IESE Business School in Barcelona schärfte er sein Profil für gesamtunternehmerische Fragestellungen und deren Lösung. Zuletzt leitete er erfolgreich die Konzeption, den Aufbau und den operativen Betrieb eines Startups im Sektor Finanzdienstleistung. Bei esentri verantwortet er den Bereich Finance. 
Mario Herb
Mario HerbVice President of Digital Innovation
Mario Herb ist als Vice President of Digital Innovation für den Bereich Forschung und Entwicklung bei esentri verantwortlich. Nach langjähriger Beratungstätigkeit in den Bereichen Oracle, Middleware und Java/Open Source hat er sich auf die Realisierung komplexer Unternehmensapplikationen in diesem Technologiestack spezialisiert. 

Georgine Ludin
Georgine LudinHead of Sales
Georgine Ludin ist Expertin für digital getriebene Innovation. Nach verschiedenen Stationen im E-Ticketing-Bereich und einem Softwareunternehmen im Energiesektor verantwortet sie bei esentri die vertriebliche Ausrichtung und treibt unsere eigene Digitalisierungsstrategie voran. Parallel ist sie leidenschaftliche Mentee und coacht CIOs aus dem mehrfach ausgezeichneten Software-Cluster.

Was wir in unseren Projekten tun

Wir realisieren IT-Projekte mit dem Schwerpunkt Digitalisierung und IT-Systemintegration für namhafte Unternehmen in Deutschland und der Schweiz. Mit den Ergebnissen aus gründlichen Prozess- und Business-Analysen bauen wir Software zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft unserer Kunden.

Derzeit arbeiten wir für zwölf verschiedene Kunden aus den Branchen Öffentlichen Sektor, Retail und Finance und setzen dabei folgende Skills erfolgreich ein (zuletzt aktualisiert am 01. Januar 2017).

Digitalisierung 100
Oracle Java EE 90
Oracle SOA & BPM 60
Oracle ADF & Mobile 50
Agile Methoden 40
Open Source 40

esentri ist Oracle Gold Partner

O_GoldPartner_clr

 

 

Als Oracle Partner mit vier Spezialisierungen in ADF, SOA&BPM und Weblogic liegt unser Fokus auf der Digitalisierung und Modernisierung von Geschäftsprozessen und Geschäftsmodellen.

Die eingesetzten Oracle Technologien sind dabei das stabile Fundament für die Integration von IT-Systemen und Prozessen sowie der agilen Entwicklung von individuellen Anwendungen für Web und Mobile.

Was uns ausmacht

Bei esentri kommunizieren wir ausschließlich über unser Social Network Yammer und dokumentieren im Wiki. All unsere Arbeitswerkzeuge sind cloudbasiert. Unsere Heizung ist smart. Wir forschen zum Thema Elektromobilität und haben zusammen mit einem Studententeam eine Curated Shopping App entwickelt. Und das ist erst der Anfang.
Bewährte und neue Projektmanagementmethoden wie SCRUM und Kanban sowie der „Sharing-Gedanke“ des Web 2.0 machen uns flexibel und sind fest in unseren Arbeitsalltag integriert.
Wir gehen unkonventionelle Wege und unterstützen innovative Formate wie beispielsweise die PM Camps oder das DOAG DevCamp. Auch intern bleiben wir regelmäßig am Ball und beschäftigen uns im Rahmen unserer Blue Fridays mit Trends und den neusten Technologien.
Ob online über unser internes Social Network, in öffentlichen Netzwerken oder offline im Rahmen von Kooperationen mit Geschäftspartnern wie der scope alliance. Gerne auch mal auf einer Afterwork-Party oder einem Event. Gute Verbindungen sind uns einfach wichtig.