Arbeite doch, wo du willst

Mein 2. Jahr als digitale Nomadin geht langsam zu Ende. Mit meinem Laptop habe ich viele Teile Nordenglands bereist, bin aber auch wieder dem Ruf Asiens gefolgt und war in Myanmar und Thailand. In Gesprächen mit "Locals" aber auch mit Freunden und Bekannten hier in Deutschland wird klar, dass die Gemeinschaft der Digitalen Nomaden zwar wächst aber für die meisten immer noch etwas Ungewöhnliches ist. Vor allem, wenn du einen festen Job hast und ihn auch behalten möchtest ;) Aber auch da tut sich was. Es freut mich, dass auch in den Unternehmen spürbar ein Umdenken stattfindet und mich immer mehr Leute fragen, wie so eine Workation optimal gestaltet werden kann. Hier meine besten Tipps!

By | 13.11.2017|Digitalisierung|2 Comments

Unsere Sicht auf BPM im Zeitalter der Digitalisierung

Wie bei vielen Trends der letzten Jahre, hat die Digitalisierung für mich einen starken Aspekt des kulturellen Wandels. Sie verändert unausweichlich unsere Art zu Leben und zu Arbeiten. Daher braucht es neue Zusammenarbeitsmodelle und Methoden im privaten sowie beruflichen Leben, in kleinen sowie in großen Unternehmen. Die IT übernimmt eine immer größere Rolle innerhalb dieser Modelle. Aus diesem Grund werden bestimmte Rollen und Berufe mit der Zeit aussterben, jedoch neue in der IT oder Schnittstellenfunktionen erschaffen werden. Auf dieser Basis müssen existierende Geschäftsprozesse über und neu gedacht, sowie zu einem hohen Grad automatisiert werden. Die nun digital ausgerichteten Prozesse können anschließend IT gestützt überwacht und mit der Zeit immer weiter optimiert werden.

By | 02.11.2017|Digitalisierung|0 Comments

EDV – die Fakten über das Einfache Digitale Vergessen

Datenschutz sowie der sichere Austausch von sensiblen Informationen erlangen in unserer dynamischen Welt eine zunehmend wichtige Bedeutung. Das Projekt EDV – Einfaches Digitales Vergessen befasst sich mit dem sicheren Datenaustausch sowie dem automatisierten Löschen von Daten. Gefördert wird das Projekt von dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi). esentri als Koordinator des Projekts kooperiert zusammen mit der CAS software AG, dem Forschungszentrum Informatik sowie der Hochschule Pforzheim.

By | 23.10.2017|Digitalisierung, duesentrieb Lab|0 Comments

Wie ein Chatbot unseren Arbeitsalltag erleichtert

Das neue "Helferlein" unterstützt die Entwickler und Berater von esentri bei ihrer Arbeit. Entwickelt wurde das Chatbot von Studenten der Hochschule Karlsruhe in der esentri AG in Ettlingen. Dank ihnen gehören ab sofort lange Recherchen der Vergangenheit an. Der digitale Assistent im Büro “Wo findet man die Dokumentation XY?” “Wer kennt sich mit Microservices aus?”   “Wie starte ich das Programm YZ?” Das Helferlein sagt es dir! Das Helferlein ist ein Knowledge Bot, das für alle esentri Mitarbeiter zur Verfügung [...]

By | 24.08.2017|Digitalisierung|0 Comments

Design Sprint: In einer Woche von Idee zum Konzept

Die "Design Sprint"-Methode, die durch Google Ventures und das entsprechende Buch von Jake Knapp beworben wird, gewinnt in allerlei Branchen immer mehr an Beliebtheit. enpit consulting, ein Mitglied der scope alliance, von welcher auch esentri Teil ist, hat deshalb in der Woche vom 24. Juli bis zum 28. Juli einen solchen Sprint durchgeführt.

By | 03.08.2017|Digitalisierung|0 Comments

Einfaches Digitales Vergessen: sensible Informationen einfach und sicher austauschen

In der heutigen Wissensgesellschaft ist der sichere Austausch sensibler Informationen für Unternehmen von essentieller Bedeutung. Informationen zur Unternehmensstrategie, zu Projekten oder auch personenbezogene Informationen wie Bewerbungsunterlagen werden häufig digital ausgetauscht. Bei den derzeit eingesetzten Lösungen verliert der Sender jedoch die Kontrolle über seine sensiblen Informationen, sobald er sie weitergegeben hat. Hier setzt das Projekt „EDV – Einfaches Digitales Vergessen“ an, das neben dem sicheren Datenaustausch auch eine Lösung für das automatisierte Löschen von Daten entwickeln möchte. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert das EDV-Vorhaben. Die esentri AG ist Koordinator des Verbundprojekts, an dem weiterhin die CAS software AG und das Forschungszentrum Informatik sowie die Hochschule Pforzheim beteiligt sind.

By | 03.07.2017|Digitalisierung|0 Comments

Elektromobilität für den Alltag optimieren

Einkaufen per Rad oder Car Sharing? Arbeitsweg mit der Bahn oder Mitfahrgelegenheit? Zum Hobby mit Taxi oder e-Bike? Jede Alltagsbeschäftigung kann ihrer eigenen Mobilitätsform bedürfen und machmal macht es Sinn, Termine zu verknüpfen. Wie das optimal klappt, könnte in Zukunft eine Mobilitätsapp individuell vorschlagen. Den Prototypen eines elektronischen Assistenten für Mobilitätskunden und weitere Werkzeuge für Anbieter von Mobiltätsangeboten hat das Projekt BiE nun vorgestellt.

By | 27.06.2017|Digitalisierung|0 Comments

Hello, Robot! Wie sich unsere Fähigkeiten in Zukunft ändern müssen

Höher, schneller, besser. Das Rad in der IT-Welt dreht sich rasant. Ich habe mich gefragt wie es eigentlich um unsere Fähigkeiten im Alltag und Beruf bestellt ist, wenn sich "da draussen" so viel ändert. Worauf kommt es in den nächsten Jahren an? Was müssen wir neu lernen, was können wir getrost vergessen? Nach einer kurzen Google-Recherche finde ich eine interessante Grafik, die die Entwicklung der wichtigsten Skills von 2015 und 2020 vergleicht. Das aktuelle Jahr eignet sich also gut für eine kleine Zwischenbilanz.

By | 01.06.2017|Digitalisierung|0 Comments

Thinking Digital: diese drei Unternehmen machen es vor

Das futuristische Gebäude direkt am Fluss Tyne ist eigentlich ein Konzerthaus. Auch heute geht es im "The Sage" um Musik aber nur um Rande. Als Besucher der 10. Thinking Digital Konferenz befand ich mich letzte Woche auf einen spannenden Streifzug durch unsere digitale Zukunft und bekam viel Ungewöhnliches auf die Ohren. "Tinder for beards", Magie in der Customer Experience, Virtual Reality in der Kunst, die neusten Trends auf Twitter und wie man eine Marsmission plant, um nur ein paar Ausschnitte zu nennen. So vielfältig und bunt die Vorträge auch waren, drei Unternehmen sind mir bei der gezeigten Bandbreite besonders aufgefallen.

By | 24.05.2017|Digitalisierung|0 Comments

Robert Szilinski im Interview: „Es tobt der Krieg um die Talente“

Zum zweiten Fridinger Wirtschaftsgespräch am 18. Mai um 19 Uhr in der Aula der Gemeinschaftsschule Obere Donau in Fridingen ist Robert Szilinski als Referent eingeladen. Szilinski ist Gründer und Vorstand des Unternehmens esentri AG, das mit Standorten in Berlin, Karlsruhe, Nürnberg, Köln und Zürich Unternehmen berät, die Digitalisierung und Vernetzung voranzutreiben. Die Schwäbische Zeitung hat mit ihm gesprochen.

By | 18.05.2017|Digitalisierung|0 Comments